FANDOM



Hawk & Dove #1 - "First Strikes"

Hawk and Dove 1


Autor: Sterling Gates

Zeichner: Rob Liefeld

Inker: Rob Liefeld

Farben: Matt Yackey

Editor: Rachel Gluckstern

Rezension von Michael Heide

Erscheinungsdatum: 07.09.2011


Was bisher geschah:

Gute Frage. Wenn man sich Firestorm und Martian Manhunter nach dem Neustart ansieht, so scheint Brightest Day nie passiert zu sein. Hawk & Dove oder Aquaman hingegen scheinen dort weiterzumachen, wo die Maxiserie aufgehört hat.

Meine Erwartung vor dem Lesen:

Rob Liefeld. Galionsfigur der Image-Bewegung. Ein Zeichner, der sich nie durch Talent oder Anatomiekenntnisse ausgezeichnet hat, dies aber immer mit einem Übermaß an Enthusiasmus ausgeglichen hat. Zu seinen Schöpfungen gehören offensichtliche Kopien von Deathstroke (Deadpool), den Teen Titans (Youngblood), Superman (Supreme), Wonder Woman (Glory), Captain America (Doctor Diehard, Agent America) oder Lobo (Bloodwolf). Und seine von anderen Zeichnern abgepausten "Homagen" sind berüchtigt. Die Fangemeinde ist zwiegespalten. Viele wollen seinen Kopf, weil er immer wieder Arbeit findet und dabei oft die von Kritikern wie Fans geliebten Runs anderer Autoren und Zeichner abwürgt. Mark Waid und Ron Garney an Captain America, oder Joe Casey und Ladrönn an Cable, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Doch all das ändert nichts daran, dass er immer noch Fans hat. Denn wie gesagt, sein Enthusiasmus ist ansteckend. Seine Seiten sind zwar oft stümperhaft, zeichnen sich aber durch eine Energie und Dynamik aus, die ihresgleichen sucht.

Autor Sterling Gates ist ein Fan, der zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Nach einer Convention traf er zufällig Geoff Johns in einem Diner in San Diego und sprach ihn an. Die beiden kamen ins Gespräch, Gates schickte Johns ein paar Comic-Scripts, und bevor er sich versah, durfte er Backup Stories in Green Lantern schreiben. Kurz darauf war er der offizielle Autor von Supergirl. Eine Kid Flash Serie mit Bart Allen, die parallel zu Geoffs Flash hätte veröffentlicht werden sollen, war geplant, wurde aber nie veröffentlicht. Und nun darf er einen der 52 Launchtitel des neuen DC Universums schreiben. Aber ist er dieser Verantwortung auch gewachsen?

Der Inhalt:

Hawk (Hank Hall) und Dove (Dawn Granger) sind an Bord eines Flugzeugs, das vom selbst ernannten "Science Terrorist" Alexander Quirk entführt wurde und auf Washington zufliegt. Außerdem an Bord: Ein Zombie. Hawk erledigt diesen mit einem einzigen Schlag und setzt sich dann ans Steuer der Maschine. Dove hingegen fliegt unter dem Flugzeug und stabilisiert dessen Tragfläche, damit es über das Washington Monument hinwegfliegt, statt es zu rammen. Dies gelingt ihnen auch fast, allerdings streifen sie die Säule.

Auf dem Boden angekommen, werden Hawk und Dove von Washi Watanabe von der Special Crimes Unit der Polizei von D.C. angesprochen. Er prophezeit, dass es Quirk jetzt auf die beiden abgesehen hat. Er gibt ihnen seine Karte, falls sie an Zusammenarbeit interessiert sind. Die beiden fliegen davon.

Hanks Vater ist enttäuscht. Sein Sohn hat das Washington Monument beschädigt. Um ein Haar hätte er mehr Schaden angerichtet als Quirk. Und in der Universität von Georgetown hat er sich auch noch nicht eingeschrieben, obwohl sein Vater dafür zahlreiche Gefallen einfordern musste. Hank schiebt die Schuld auf Dawn. Als sein Bruder Don, der erste Dove, starb, machten die Götter von Ordnung und Chaos sie zu seiner Nachfolgerin. Und das Teamwork funktioniert noch nicht reibungslos. Außerdem verbringt sie für Hanks Geschmack zuviel Zeit mit ihrem Freund Deadman.

Er berichtet seinem Vater, wie er und Don überhaupt zu Hawk und Dove wurden. Ein Verbrecher namens Dargo hatte ihren Vater entführt, die beiden Kinder wollten ihn retten, wurden aber prompt gefangen. Don, der immer der ruhigere der beiden Brüder war, wurde wütend und wünschte sich, er hätte die Kraft, seinen Vater zu retten. Die Götter erhörten ihn, und verliehen ihm und Hank die Kraft, sich in die Superhelden Hawk und Dove zu verwandeln, die Avatare von Krieg und Frieden.

Doch Don starb während der größten Krise, die die Welt je sah. Dove tauchte auf und übernahm seinen Job. Doch sie hat ihm nie gesagt, wie sie an diesen Job kam.

Deadman ist darüber genauso verwundert wie Hank, aber Dawn erzählt ihm, dass Hank die Wahrheit nie erfahren darf. Die Wahrheit über sie und Don.

Der Zombie hat übrigens überlebt. Doch bevor er Schaden anrichten kann, erscheint eine weitere Figur in einem Kostüm wie Hawk und Dove, allerdings in braun und beige. Er sagt, der Zombie rieche nach Essen. Er rieche nach Hawk und Dove.

Fazit:

Die erste New 52 Serie, die direkt im ersten Heft eine klare Origin der Protagonisten gibt. Das ist gut. Auch hat Sterling Gates einige Ideen, die grundsätzlich etwas taugen, "Science Terrorist" Alexander Quirk zum Beispiel, eine nette, zeitgemäße Mischung aus Doctor Insano und dem Silver Age Lex Luthor. Leider sieht Quirk dann doch recht brav und unaufregend aus. Überhaupt trifft das auf das ganze Heft zu. Brav und undaufregend. Ich meine, wir reden hier über ein Comic, in dem ein Flugzeug mit einem Zombie an Bord auf das Washington Monument zurast, und irgendwie springt der Funke einfach nicht über. Sehr schade.

Liefeld ist immer noch Liefeld. Es gibt genau zwei Gesichter, eins für Männer, eins für Frauen, alle mit gefühlt 52 Zähnen. Und alle haben die gleichen Gesichtsausdrücke. Emotionslos oder STINKWÜTEND. Was Anatomie angeht, ist er im Laufe der Jahre etwas besser geworden und bekommt mittlerweile sogar Füße hin. Trotzdem gibt es immer wieder Charaktere, bei denen Oberkörper und Unterkörper einfach nicht zusammenpassend am Gürtel aufeinanderprallen, bei denen das Gesicht völlig asymmetrisch ist oder Körperteile einfach die falsche Länge und/oder Breite haben.

Vielleicht hätte man Liefeld Green Arrow zeichnen lassen sollen und Dan Jurgens an Hawk & Dove gesetzt. Aber die Chance ist jetzt vertan.

Wertung:

5

5 von 10

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.